Jugend

Unsere Repräsentantinnen 2016/2017

 Jungprinzessin 2016/2017

Loredana Margagliotta
Mit dem 357. Schuss holte Loredana Margagliotta den Vogel am Schützenfestmontag von der Stange.


Schülerprinzessin 2016/2017

Saskia Lang
299 Schuss benötigte Saskia Lang um dem Vogel den Gnadenschuss zu geben!




Wo und wann wird sich getroffen?


Wer Interesse hat uns kennenzulernen und sich das ganze einmal unverbindlich anzuschauen, der kann zu folgenden Zeiten im Vereinsheim auf der Brunnenstraße 51 in Langenfeld vorbeischauen. Wir freuen uns immer wieder über neue Gesichter.

Die Schülerschützen treffen sich jeden Mittwoch von 17.30 – 18.00 Uhr.
Die Jungschützen treffen sich Montags zwischen 20.00 – 22.00 Uhr


Leitung unserer Jugendabteilung 

  • 2. Jungschützenmeister: Marco Scherf
  • Schriftführer der Jugend: Max Wölk, Florian Schiefer
  • 1. Kassiererin: Julia Evertz
  • 2. Kassierer: Jannik Volk

Betreuung der Schülerschützen:  Julia Evertz, Sam Kossatz, Katharina Hansen

Historie:

Auf der Jahreshauptversammlung am 8. Januar 1928 wurde die Jugendabteilung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Reusrath gegründet. 
Seit dem 21.Januar 1978 wird die Jugendabteilung in Jung- und Schülerschützen unterteilt.

Im Jahr 2018 wenn die Bruderschaft ihr 550. Jubiläum feiert, kann die Jugend somit auch ihren ganz eigenen Geburtstag feiern. Die Jungschützen können auf 90 Jahre Bestehen zurückblicken, während die Schülerschützenabteilung 40 Jahre alt wird.


Die Jugendabteilung stellt sich vor:
 
Schülerschützen:
Mittwochs ab 17:30 Uhr treffen sich die Schülerschützen im Vereinsheim an der Brunnenstraße (gegenüber vom Sportplatz Reusrath). Ein geeigneter Ort, um neue Freundschaften zu schließen und nebenbei noch den Schießsport kennen zu lernen.
Die Schülerschützenabteilung umfasst das Alter von 9 bis 15 Jahren.
Das Schießsport-Training wird von geschulten Jugendschießleitern aus unserem Verein beaufsichtigt. Aber wenn einer denkt, hier würde nur mit Luftgewehren auf kleine runde Scheiben geschossen, der hat sich gründlich geirrt! Denn hier werden Freunde getroffen, Fußball oder Tischtennis gespielt oder einfach nur gequatscht. Ebenso steht eine Auswahl an Gesellschaftsspiele zur Verfügung.
Die Highlights der letzten Jahre waren u. a. der Ausflug in den Klettergarten, der Besuch des Kölner Zoos oder aber eine Kanutour auf der Ruhr.  Ebenso stand auch schon ein Lagerfeuer mit Nachtwanderung und ein gemeinsames Zelten auf unserem Programm.

Jungschützen:
Ab dem Alter von 16 Jahren kann man dann den Jungschützen beitreten. Auch hier kann von Langeweile keine Rede sein.
Die Jungschützen treffen sich jeden Montagabend von 20 Uhr bis 22 Uhr im Schützenheim.
Neben dem Schieß-Training wird insbesondere der Gruppenzusammenhalt gefördert.
Immer wieder ist es die Aufgabe der Jungschützen etwas Schwung in die traditionellen Strukturen eines Vereins zu bringen und die älteren Herrschaften mal etwas aufzumischen.
So werden z.B. alle paar Jahre Jungschützentouren organisiert.  2005 ging es nach Prag, 2009 in den Schwarzwald, 2013 ging es in die Nähe von Venlo in einen Center Parc und 2014 zum Bundesjungschützentag nach Damme. Diese Jahr geht es auf ein Plattbodenschiff in die Niederlande.
Doch auch die Ausflüge der Schülerschützen müssen geplant und umgesetzt werden. Hierbei steht im Vordergrund, dass die beiden Jugendabteilungen miteinander in Kontakt stehen und gemeinsam etwas unternehmen. Denn nur so kann eine starke Jugendabteilung auch in Zukunft bestehen bleiben.
Im Laufe eines Jahres stehen im Vereinsleben zahlreiche Veranstaltungen an. Egal ob es der Tanz in den Mai, das Oktoberfest oder aber das Schützenfest im Sommer ist.  Die Jungschützen sind stets mit von der Partie. Vor und natürlich auch hinter der Theke.
Besonders stolz sind die Jungschützen auch auf Ihre in Eigenregie durchgeführte Jungschützen Party "Rock am Platz" am Schützenfest Freitag, wo sie die komplette Bewirtung selbst übernehmen und keinen Gast verdursten lassen. Hier ist Teamwork gefragt.
Nicht zu vergessen ist auch der mittlerweile schon traditionelle und bekannte Lichterzug in Reusrath. Die Jugendabteilung ist seit Beginn an mit ihrer eigenen Fußgruppe vertreten. Hierfür muss der Wagen gemeinsam gebaut und die Kostüme organisiert werden.
Doch natürlich darf auch der Schießsport nicht in den Hintergrund geraten. So wird zum Saisonauftakt der Frühlingsvogel und zum Saisonabschluss der Herbstvogel von der Stange geschossen. Man kann es auch als Übung für das Schützenfest selbst betrachten. Denn jeden Sommer wird der neue Schüler- und Jungprinz ermittelt. Dieser darf dann ein Jahr lang den Verein repräsentieren und sich feiern lassen.
Letztendlich besteht mit dem 25. Lebensjahr die Möglichkeit in die Altschützen unserer Bruderschaft überzutreten.


Formulare:

Aufnahmeantrag der Jugend